Harmony Lodge

Alles beginnt bei einer Grillparty im Sommer 2009. 7 befreundete Musiker stellen mit Erstaunen fest, dass die Zeit gemeinsamen Musizierens schon viel zu lange zurück liegt. "Das soll sich ändern", beschließt man und begibt sich im Winter 2010 auf einen Hof im brandenburgischen Dahnsdorf.

Die Zeit dort wird zum initialen Moment der Bandgeschichte. Aus entspanntem Jammen entstehen erste Ideen - aus ersten Ideen konkretisieren sich erste Songs. Schnell wird klar: da geht noch mehr! Die Band Harmony Lodge ist geboren.

Angetrieben von der musikalischen Kreativität, die in Dahnsdorf angestoßen wird, nimmt alles seinen Lauf: Ein Jahr im Zeichen von Ideenumsetzung, zahlreichen Proben, Band- und Songentwicklung folgt, das erste Album entsteht. Im April 2011 ist es schließlich so weit: das Erstlingswerk "Mommy Couldn't Make It Better" liegt frisch gepresst auf dem Tisch. Der Sound der Platte liegt in einer Mischung aus Akustik-Pop und Folk, inspiriert durch Musikergrößen wie den Beatles, Tracy Chapman und den Dixie Chicks.

Von nun an heißt es: die frohe Kunde verbreiten. 2011 steht ganz im Zeichen von Live-Auftritten. Der größte Gig der Band ist bis dato zweifelsfrei der vom Juni 2011, als Harmony Lodge als Support für Silly spielen und über 4500 Zuschauer von sich überzeugen.

Nach einem ereignisreichen Jahr arbeitet die Band nun am zweiten Album. Eine erste Studiosession setzte bereits den Grundton für den Nachfolger von "Mommy Couldn't Make It Better", der Anfang 2013 erwartet wird.

Musik

Termine

Links

Harmony Lodge